Filme.Games.Bücher
Kinofilmer bei Twitter Kinofilmer bei Twitter

Cleanskin – Bis zum Anschlag Kritik & Meinung

Die meisten großen Produktionsfirmen getrauen sich nicht mehr, etwas weit weg vom Standardfilm zu erschaffen. Und auch die kleinen Studios versuchen den Großen nachzueifern anstatt etwas Neues zu riskieren. Doch aus Frankreich kommen immer mal wieder erstklassige B-Movie-Filme wie „Das Versteck“ und auch Großbritannien getraut sich immer mal was Neues und produziert dabei Top Filme wie „The Guard“.

Nun versucht es auch Sean Bean mit seinem Schläfer-Thriller „Cleanskin – Bis zum Anschlag”.

Story / Inhalt

Ash (Abhin Galeya) gehört einer radikalen Terrorzelle an und plant eine Reihe von Anschlägen in London. Undercover-Agent Ewan (Sean Bean) soll dies mit allen Mitteln verhindern. Die zwielichtige Regierungsbeamtin Charlotte McQueen (Charlotte Rampling) erteilt Ewan dafür eine Vollmacht jenseits des Gesetzes. Doch Ash, der gesuchte Attentäter, ist ein «Cleanskin» – ein den Behörden bislang unbekannter radikaler Terrorist mit ungewohntem Täterprofil. Er zwingt Ewan zu immer riskanteren und brutaleren Manövern. Die Bombe tickt …

Meinung zum Film

Was macht einen guten B-Movie aus? – Dass er sich über die Grenzen des normalen Kinos hinauswagt. Sei es, indem er Genretypisches auf die Spitze treibt oder indem er etwas bis dato Unbekanntes zeigt. Regisseur Hadi Hajaig entschied sich für ersteres und zeigt seinem Publikum einen knallharten Thriller, der sich nicht um politische Interessen oder Meinungen schert.

Dementsprechend knallhart ist auch sein Protagonist Ewan, gespielt von Sean Bean. Er jagt im „96 Hours“ Stil durch den Film und macht sich dabei keine Freunde – nicht einmal beim Publikum. Dabei spielt Ewan seine Rolle sehr überzeugend und lässt keine Wünsche offen.

Hajaig jagt straff und zielstrebig seinem Storyziel entgegen ohne dem Zuschauer wirklich Luft zum Atmen zu lassen. Dadurch kommt zu keiner Zeit Langeweile beim Publikum auf und es bleibt auch kaum Zeit für politische Statements, obwohl es sich immerhin um einen Anti-Terror-Kampf in der Geschichte dreht.

Zwar wirft er die Frage auf, wie weit man beim Anti-Terror-Kampf gehen darf. Doch Hajaig will hier keine Geschichte von Gut und Böse erzählen, sondern dem Zuschauer einen brachialen Thriller vorsetzen. Und dies gelingt ihm auch dank brachialer Gewaltdarstellung und erstklassier schauspielerischer Leistungen. Vor allem Abhin Galeya sticht hier neben Sean Bean hervor und spielt seine Rolle ebenfalls sehr überzeugend.

Da „Cleanskin – Bis zum Anschlag” keine wirkliche politische Position einnimmt, fällt es dem Zuschauer auch schwer, wirklich zu entscheiden, wer eigentlich der Böse ist. Denn die Grenzen verschmelzen immer mehr und selbst die bis dato Guten sind mittlerweile fernab ihrer ehemaligen Moral und es ist ihnen jedes Mittel recht.

Doch trotz der ganzen Gewalt handelt es sich bei dem Film immer noch um einen guten Thriller. Denn der Zuschauer kann bis zum Schluss die nächsten Handlungsstränge nicht nachvollziehen und ist bis zum Ende vom Film gefesselt.

Fazit

Mit „Cleanskin – Bis zum Anschlag” ist Hadi Hajaig ein knallharter Thriller gelungen, wie man ihn aus dem Hause Hollywood sicherlich nicht finden würde.

von

Shopping

Eure Meinungen & Kommentare

    Wie findest Du den Film "Cleanskin – Bis zum Anschlag"? Wir freuen uns auf Deine Meinung!

    ?
    DU