Filme.Games.Bücher
Kinofilmer bei Twitter Kinofilmer bei Twitter

Hooligans 3 – Never Back Down Kritik & Meinung

„Hooligans 3 – Never Back Down“ ist der neueste Film von Regisseur James Nunn, der als Direct-to-DVD a sofort bei uns verfügbar ist. Doch reiht der Film sich in die Hall of Fame der Grotten schlechten nur Geld machenden Fortsetzungen ein oder kann er vielleicht wirklich überzeugen?

Story / Inhalt

Vor Jahren hat Danny sein Viertel und die Kumpel von der Westham Firm verlassen, um Kampfsport-Profi zu werden. Seine Karriere beweist, dass er das Richtige getan hat. Zweifel kommen ihm erst, als sein Bruder erschlagen wird. Eigentlich wollte er immer für Joey da sein, doch jetzt ist er tot. Danny kehrt nach Hause zurück und nimmt Kontakt zur alten Gang auf. Viel hat sich verändert in der Szene. Statt wilder Straßenschlägereien finden durchorganisierte Kämpfe statt. So etwas wie eine Liga ist entstanden und um die Platzierungen herum floriert das Wettgeschäft. Kämpfer auf Profi-Niveau dominieren, die altgedienten Hooligans können da nicht mithalten. Joey war hier sehr aktiv und irgendwo sind auch die Männer, die ihn getötet haben …

Meinung zum Film

Wer erinnert sich nicht daran, wie Frodo ganz Mittelerde verkloppt hat. Nein Spaß bei Seite, Schauspieler Elijah Wood spielte im Jahre 2005 im „Hooligans“ einen in die Szene geratenen Jugendlichen. Der Film sollte eigentlich abschrecke, bekam durch die Prügelszenen aber eine Art Kult Status und erreichte teilweise das Gegenteil.

Man muss dazusagen, dass damals die Gewalt in Filme noch nicht überhandgenommen hatte und die Zuschauer noch nicht so abgestumpft waren.

Um heute noch schocken zu können, muss man viel derber Gewalt zeigen und genau das macht „Hooligans 3 – Never Back Down“ auch.

Der dritte Teil knüpft nicht an den zweiten oder ersten an und ist ein eigenständige Film, wer also so wie ich Teil zwei gar nicht gesehen hat, kann sich Teil drei dennoch getrost ansehen.

Die Story des Films wirkt etwas an den Haaren herbei gezogen und hat mit der eigentlichen Hooligan Szene auch nicht mehr viel zu tun. Jetzt wird sich organisiert im Untergrund gekloppt und es gibt eine Art Liga.

Somit erinnert der Film mehr an eine Abwandlung von „Bloodsport“, da auch dort der Tod des Bruders als Motiv für den Wettkampf stand. Dazu gibt es dann noch typische Trainingseinlagen, wie sie aus unzähligen Sportfilmen bekannt sind.

„Hooligans 3 – Never Back Down“ hat einen typischen B-Movie Charakter, fällt aber insgesamt wesentlich besser aus, als ich zuerst gedacht hätte. Denn die Kamp Szenen sind sehr gut inszeniert und bieten gute Kameraperspektiven.

Scott Adkins, der den meisten aus „The Expendables 2“bekannt sein sollte, darf hier die Hauptrolle spielen, kommt aber nicht wirklich über B-mOvie Nivea hinaus, genauso wie der Rest des Casts.

Den Film selber gibt es als SPIO/JK-Fassung, wobei ich ihn nicht wirklich übermäßig Brutal fand, aber wahrscheinlich ging es bei der Kategorisierung auch mehr um das Thema an sich.

Fazit

„Hooligans 3 – Never Back Down“ ist ein durchaus gelungener Underground-Fight Film, der sich im Mittelfeld Tummelt, gut unterhält und auch ohne Kenntnisse der Vorgänger verständlich ist.

von

Shopping

Eure Meinungen & Kommentare

    Wie findest Du den Film "Hooligans 3 – Never Back Down"? Wir freuen uns auf Deine Meinung!

    ?
    DU

    Connect with Facebook