Filme.Games.Bücher
Kinofilmer bei Twitter Kinofilmer bei Twitter

Milan Peschel

Milan Peschel wurde 1968 in Ost-Berlin geboren und begann seine Karriere als Theatertischler an der Deutschen Staatsoper und Bühnentechniker an der Berliner Volksbühne, bevor von 1991 bis 1995 an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch studierte. Von 1997 bis 2008 war Milan Peschel festes Ensemble-Mitglied der Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz unter der Intendanz von Frank Castorf.

Er spielt auch heute noch dort, zuletzt in der umjubelten Tchechov-Inszenierung Nach Moskau! Nach Moskau! Daneben hat er sich jedoch auch längst als ausgezeichneter Film- und Fernsehschauspieler einen Namen gemacht.

 

Für Furore sorgte Peschel gleich in seiner ersten Kinohauptrolle in Robert Thalheims Debütfilm Netto (2005). Das Drama wurde auf der Berlinale gezeigt und brachte ihm prompt eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller ein.

 

Es folgte u.a. Hauptrollen in Thomas Imbachs experimenteller Georg-Büchner-Adaption Lenz (2006); Pepe Planitzers lakonischem Berlinale-Beitrag AlleAlle (2007); Hans Weingarters Mediensatire Free Rainer – Dein Fernseher lügt (2007) mit Moritz Bleibtreu; und eine köstliche Performance als Dorftrottel in Detlev Bucks Kinderfilm Hände weg von Mississippi (2007) nach dem Bestseller von Cornelia Funke. In Sebastian Schippers freier Adaption von Goethes „Wahlverwandtschaften“ Mitte Ende August (2008) begeisterte Peschel gemeinsam mit Marie Bäumer als Paar in der Beziehungskrise.

 

Zu seinen jüngsten Kinofilmen Matti Geschonnecks melancholisch humorvolles DDR-Drama Boxhagener Platz (2010) nach dem gleichnamigen Bestseller von Torsten Schulz, sowie Oskar Roehlers viel diskutiertes Melodram Jud Süß – Film ohne Gewissen (2010), in dem Peschel den Schauspieler Werner Krauss verkörperte. Im Fernsehen war Milan Peschel in den letzten Jahren regelmäßiger Gast im Tatort, zuletzt in der Aufsehen erregenden, Genre sprengenden Episode „Weil sie böse sind“ (2009), zusammen mit Matthias Schweighöfer als ungewöhnliches Verbrecherpaar. Für ihre großartigen schauspielerischen Leistungen erhielten beide soeben den Hessischen Filmpreis.

von

Eure Meinungen & Kommentare

Wie findest Du den Film "Milan Peschel"? Wir freuen uns auf Deine Meinung!

?
DU