Filme.Games.Bücher
Kinofilmer bei Twitter Kinofilmer bei Twitter

The Experiment Kritik & Meinung

„Das Experiment“ ist neben Filmen wie „Lola rennt“ einer der wenigen deutschen Filme, der auch international für Furore sorgen konnte. Da wundert es auch nicht wirklich, dass Oliver Hirschbiegels in diesem Jahr ein US-Remake des Films präsentierte. Doch kann der Film auch wirklich mit der deutschen Verfilmung des zugrunde liegenden „Stanford-Prison-Experiment“ aus dem Jahre 1971 mithalten?

Story / Inhalt

Aktivist Travis (Adrien Brody) hat gerade seinen Job als Pfleger im Altersheim verloren. Bei einer Demo lernt er Kelly (Maggie Grace) kennen und würde sie gerne bei ihrer Tour durch Indien begleiten, doch leider fehlt ihm das nötige Geld. Um dennoch an dem Trip teilnehmen zu können, meldet er sich auf eine Zeitungsanzeige, in der mehrere Personen für ein zweiwöchiges psychologisches Experiment gesucht werden.

Der überzeugte Pazifist bekommt den Job und findet sich kurze Zeit später in einem nachgebauten Gefängnis als Häftling wieder. Die Teilnehmer wurden zu Beginn in Häftlinge und Wärter aufgeteilt und die Wärter sollen ohne das Anwenden von Gewalt die Häftlinge zur Einhaltung der Regeln bringen. Doch müssen sie, um das Experiment erfolgreich zu absolvieren, die Häftlinge auch disziplinieren, wenn diese sich nicht an die Regeln halten. Schon am zweiten Tag scheint die Situation zu eskalieren und von Tag zu Tag wird die Stimmung immer angespannter.

Meinung zum Film

Leider scheint Drehbuchautor Paul Scheuring nicht ganz verstanden zu haben, worum es in dem Experiment von 1971 ging und so gehen,  im Gegensatz zur deutschen Variante, die psychologischen Aspekte leider teilweise verloren. Dadurch wird der Film zwar zu einem guten Gefängnisfilm, aber leider kein psychologisches Drama. Wenn man den Film nicht mit der deutschen Variante vergleicht und auch nicht weiß, was der Storry zu Grunde liegt, ist der Film in Bezug auf die Handlungsstränge und mit seinen 2 Oscarpreisträgern in den Hauptrollen eine durchaus gut gelungene Abendunterhaltung.

Leider auch negativ zu erwähnen ist, dass in „The Experiment“ zu leichtfertig mit Klischees gearbeitet wird und so sieht man den einzelnen Häftlingen oder Wärtern leider schon im Vorfeld an, was in dem Experiment aus ihnen werden wird. So ist bereits zu Beginn klar, dass einer, der am liebsten jeden Tag mit Frauen auf der Discotoilette schläft, Probleme mit seiner Sexualität haben wird, wenn er 12 Tage nur unter Männern ist. Oder das ein Muttisöhnchen, welches auf einmal Macht in die Hand bekommt, diese auch bis zum Letzten ausnutzen wird.

Fazit

„The Experiment“ kommt leider nicht an die deutsche Verfilmung heran.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://www.kinofilmer.de/the-experiment">
Share
YouTube

von

Shopping

Eure Meinungen & Kommentare

Wie findest Du den Film "The Experiment"? Wir freuen uns auf Deine Meinung!

?
DU