Filme.Games.Bücher
Kinofilmer bei Twitter Kinofilmer bei Twitter

Woran du merkst, dass du in einer Beziehung bist, obwohl es dir keiner gesagt hat

Woran du merkst, dass du in einer Beziehung bist, obwohl es dir keiner gesagt hat – und wie du den Anderen schnellstens wieder los wirst

 

Was für ein schönes Gefühl, sich jemanden auszugucken, wie spielerisch ins Gespräch zu kommen und dann mal zu schauen, was der Abend noch bereithält – verführen kann so leicht sein! Man muss nur wissen, wie man die Eroberung danach wieder los wird, bevor am Ende gar eine Beziehung draus wird. In “Kein Sex ist auch keine Lösung” (Kinostart: 1.

Dezember 2011) kennt sich der erfolgreiche Werber Tom Moreno (Stephan Luca) eigentlich mit Frauen aus. Vor allem die Kunst, sie erst für sich zu gewinnen und spätestens nach dem dritten Mal wieder loszuwerden, bevor eine Beziehung entsteht, beherrscht er in Perfektion. Doch Elisa (Marleen Lohse), die neue Art Directorin der Agentur, macht ihm einen Strich durch die Rechnung – indem sie ihn selbst abserviert. Logisch, dass das an Toms Ego nagt…

 

Für alle, die selbst gerade rätseln, ob ihre vermeintliche aktuelle Affäre eigentlich gerade zur Beziehung mutiert – hier ist der ultimative Realitäts-Check. Und Vorschläge, wie man sie wieder los wird, gibt es direkt dazu:



Problem: Häufige Treffen

Wie oft siehst du deine Eroberung? Einmal in der Woche, jeden dritten Tag oder täglich? Bei Wahl der ersten Option stehst du auf der sicheren Seite: Ihr trefft euch zwar regelmäßig, aber wenn es dann soweit ist, dann geht es eigentlich nur um das Eine – die schönste Nebensache der Welt. Bei der zweiten Variante jedoch könnte es da schon komplizierter werden. Dass sie dich öfter sehen möchte, bedeutet auch, dass sie über kurz oder lang mehr von dir verlangt als puren Sex. Vorsicht also vor falschen Berührungen oder zweideutigen Sätzen. Die könnten im schlimmsten Fall Verliebtheit auslösen. Und dann kann es ganz schnell gehen mit den täglichen Treffen.

 

Lösung: Mach dich wieder rar

Macht am besten keine großen Unternehmungen zusammen. Oder besser: Du fährst einfach einmal einen Monat alleine in den Urlaub. Dafür brauchst du zwar etwas Geld, aber dafür hast du erst einmal wieder deine Freiheit zurück. Und die Gefühle sind dann vielleicht auch wieder verflogen.


Problem: Ständige Telefonanrufe

Klingelt dein Telefon ununterbrochen? Wenn du rangehst, hörst du ein mit sehnsüchtiger Stimme hingehauchtes “Hey Babe!”? Dann solltest du schleunigst die Gefahr wittern und deinen Abend nicht zu lange am Hörer verplempern. Dein Gegenüber möchte nämlich definitiv mehr Zeit mit dir verbringen, als dir lieb ist…

 

Lösung: Melde den anderen als Stalker

Erste Möglichkeit: Du bleibst am Telefon nüchtern, kalkulierend und lenkst ab, wenn deine Affäre andeutet, dass sie sich schon in einer Beziehung wähnt. Wenn das nicht hilft, kommt die zweite Möglichkeit in Betracht: Du gehst gar nicht mehr ans Telefon. Egal, wie oft sie sich meldet. Ignorieren zur Regel machen ist die Devise. Doch was, wenn all das nicht hilft? Dann tritt die dritte Möglichkeit in Kraft: Du meldest sie als Stalkerin. Nicht aus bösem Willen, sondern aus Vernunft. Irgendwann muss Schluss sein. Mehr als eine Affäre wolltest du nicht. Punkt. Aus. Für mehr als ein paar flotte Nummern bist du als geiler Styler einfach zu gut für sie!


Problem: Du sollst die Familie kennenlernen

Will deine Eroberung deine Familie kennenlernen? Möchte sie Bilder deiner Verwandten sehen oder findet dich gar auf deinen Kinderfotos niedlich? Puh, dann hast du irgendetwas falsch gemacht. Sei nicht überrascht, wenn sie dir selbst auch bald die Helden ihrer Jugend zeigen will. Aber möchtest du das? Eigentlich nicht, oder? Du bist ja nicht ihr Partner! Mache dich unabhängig. Schließlich willst du noch andere heiße Dinger verführen und nicht dein ganzes Leben mit dieser einen schnuckeligen Errungenschaft rumhängen.

 

Lösung: Blamiere euch beide bei den Eltern

Lass dich von deiner Affäre zu ihren Eltern einladen. Dort kannst du mit Sicherheit endgültig den Liebeswahn eindämmen und erhältst dazu kooperative Unterstützung ihrer alten Herrschaften. Dafür musst du nur eine Sache tun: Verhalte dich primitiv, sei ein Rüpel. Wie wäre es mit Horst Schlämmer als Vorbild? Wenn ihre Eltern künftig schon bei der bloßen Erwähnung deines Namens zusammenzucken, wird sie hoffentlich schnell von dir lassen…

In “Kein Sex ist auch keine Lösung” versuchen Tom und Elisa alles, um eine Beziehung zu vermeiden. Ob ihnen dies gelingt, ist ab dem 1. Dezember 2011 in den deutschen Kinos zu sehen.

von

Shopping

Eure Meinungen & Kommentare

Wie findest Du den Film "Woran du merkst, dass du in einer Beziehung bist, obwohl es dir keiner gesagt hat"? Wir freuen uns auf Deine Meinung!

?
DU